Tag der offenen Tür im Haus im Horst

Letzten Mittwoch war es dann soweit. Die ersten Gäste kamen schon eine Stunde vor der offiziellen Öffnung, aber wir waren schon so ziemlich parat und wir konnten starten. Danach ging es richtig rund. Es wurde voll und voller und wer wollte, bekam eine „Führung“ durch das „Haus ohne Namen“. Und natürlich hatten alle die Möglichkeit, einen Vorschlag in unsere Wahlurne zu werfen oder - sofern noch nicht geschehen - an unserem Publikumsvoting teilzunehmen. Und etwas vom Fingerfood von unserem Buffet zu probieren. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir den Tag in so einem großen Rahmen ausrichten konnten. Das geht nur Hand in Hand und wenn viele Hände zupacken!
Wir haben uns über jeden einzelnen Besucher und die vielen Gespräche und Anregungen sehr gefreut. Und ja - wir sind auch in bisschen stolz darauf, dass so viele Menschen auf diese Weise ihr Interesse an unseren Aktivitäten bekundet haben.
Nachdem der Trubel sich gelegt und wir das Buffet weggeräumt haben - das ging flott, war fast leer - ging „der harte Kern“ daran, die Namensvorschläge durchzusehen. 5 kamen in die Endauswahl.
Jetzt haben die Mitglieder die Qual der Wahl. Natürlich werden wir über das Ergebnis berichten - wir sind gespannt.

Bildergalerie bei Facebook