DANKE !

Während der Advents- und Weihnachtszeit wurden wir, Die „Maxdorfer Tafelfreunde“, von sehr vielen Menschen in vielfältiger Weise unterstützt:

Fr. Leininger vom Familienbüro der Caritas brachte Christstollen für unsere Kunden. Eine Erinnerung an die Hl. Elisabeth, die Brot an Arme verteilte.

Hr. H. Gnilka fertigte mit Helfern aus dem Seniorenbeirat „Futterhäuschen für die Tafel“. Den Verkaufserlös von 700€ überreichte uns SBR Vorsitzende Fr. Kassel.

Bereits zum dritten Mal sammelte das Liese Meitner Gymnasium während der Adventszeit Lebensmittel für die „Maxdorfer Tafelfreunde“. 15 volle Kisten konnten wir übernehmen und an Bedürftige in unserer VG verteilen. Ebenso freuten wir uns über eine große Tüte selbst genähter Masken. Danke an Fr. Clade-Schuster, die jedes Jahr diese Aktion leitet.

Viele Helfer des Seniorenbeirates und des Netzwerk Hilfe machten es möglich, die Adventszeit mit einem Plätzchen-Gruß aus der Weihnachtsbäckerei zu versüßen. Eine Geschichte wurde vorbereitet, ebenso ein lieber Weihnachtsgruß. Damit alle gesund bleiben, haben fleißige Näherinnen Mund-Nasen-Schutzmasken genäht.

Tüten mit Äpfeln und Nüssen packten Mitglieder des -Caritasausschusses der Pfarrei Hl. Antonius von Padua in Maxdorf, die wir vor Weihnachten weitergaben.

In einer spontanen Aktion versorgten uns Familie Bleichner von der Bären Apotheke Ludwigshafen und Herr Jacob von der Adler Apotheke in Maxdorf mit kostenlosen FFP2 Masken. So können FahrerInnen und Team geschützt arbeiten.

Auch erhebliche finanzielle Unterstützung erhielten wir. Große und kleine Beträge wurden von Menschen gespendet die anonym bleiben möchten.

Herzliches Danke Allen, die uns in irgendeiner Form unterstützten,
auch im Namen der Empfänger.

Soviel Solidarität zu erfahren hat uns alle berührt!

Für das Team der „Maxdorfer Tafelfreunde“

I. Petruch
H. Gnilka
B. Schmidt