Internationales Kinderfest in der Waldsporthalle Maxdorf

Am Sonntag, 9. April 2017, fand in der Waldsporthalle in Maxdorf ein internationales Kinderfest statt, das vom NetzwerkHilfe in Kooperation mit der TSG Maxdorf und dem Jugendhaus organisiert wurde.
Die Halle wurde in drei Bereiche aufgeteilt: die TSG hatte unter der Leitung von Carolin Lupberger einen Abenteuerparcours mit sieben verschiedenen Stationen aufgebaut, in der Hallenmitte wurden von Reiner Pfundstein geleitete Gruppenspiele durchgeführt, zum Beispiel mit dem Fallschirm. Im rechten Drittel unterhielt Leah Hauck die Kinder mit Tanzangeboten wie Zeitungs- und Luftballontanz.
Action in der Halle war jedoch nicht alles: Wer es lieber ruhig angehen lassen wollte, konnte sich an den Maltisch zurückziehen oder sich draußen vor der Halle als Löwe, Superman, Prinzessin oder vieles mehr schminken lassen – der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Doch auch die Eltern mussten sich nicht langweilen: Im Eingangsbereich gab es Wein, Wraps und Informationen zum NetzwerkHilfe. Videos zeigten unsere Arbeit der letzten zwei Jahre. Für die Kinder gab es zur Stärkung Würstchen mit Brötchen und leckere Gemüse-Sticks im Becher.
Das NetzwerkHilfe dankt den Helfern, besonders der TSG Maxdorf und dem Jugendhaus Maxdorf sowie den Messdienern aus Birkenheide und selbstverständlich unseren syrischen und afghanischen Freunden, die beim Auf- und Abbau der Stationen mitgeholfen haben und die Stationen betreut haben.
Ein großes Dankeschön geht auch an Christian Rothenberger, der gemeinsam mit Siegfried Kästle Sportgeräte aus der Alois-Jung-Halle in die Waldsporthalle und wieder zurück transportiert hat. Ebenso gilt unser Dank der Bäckerei-Konditorei Lanzet aus Ludwigshafen und dem Weingut Vollmer aus Ellerstadt für die Unterstützung bei der Versorgung mit Essen und Getränken.