Interkulturelles Kochen mit pfälzischem Gemüse

(von Carolin Lupberger)

Schon lange war es geplant und am Sonntag, den 15. Januar 2017, haben wir, das Diakonie- und Freizeitteam, es endlich geschafft:
Den Start für unsere Angebote zum gemeinsamen Kochen, machten wir mit drei Frauen (und einer 4-Jährigen) aus Afghanistan sowie drei Frauen aus dem Iran im katholischen Pfarrzentrum. Heimische Gemüsesorten wie Lauch, Blumenkohl, Brokkoli etc. wurden zuerst erklärt, dann wurde unter Anleitung das Gemüse geputzt, geschnitten und zubereitet. Mit einer Bechamelsauce serviert hatten wir ein fürstliches Essen!
Zum Nachtisch gab es noch gefüllte Bratäpfel mit Vanillesoße. Die Zutaten wurden von Spendengeldern der kfd bezahlt, die Ute Dingenouts während der Fastenwoche gesammelt hat. Während Ingrid Petruch, Charlotte Lang und Marliese Ellmann gemeinsam mit den Frauen in der Küche aktiv waren, kümmerte sich Ute Dingenouts um das Kind, das lieber „Mensch ärgere dich nicht“ und Memory spielte und sich eher weniger für das Kochen und Essen interessierte.
Der Nachmittag hat allen gut gefallen und wir beschlossen, das nächste Kochen gemeinsam mit Männern und Kindern durchzuführen.