Viele kleine Zahnputzteufelchen in Maxdorf

Dienstag, 21.06.2016 - Alles ist bereit für eine besondere Aktion im evangelischen Gemeindehaus. Nach anfänglich etwas zögerlichem Eintreffen der Familien füllte sich der Saal doch noch; insgesamt 21 Erwachsene und 23 Kinder kamen zum „Zahnputz-Nachmittag“.

Das Zahnarzt-Praxisteam Dres. Gelbke, welches sich gerne für die Aktion zur Verfügung gestellt hat, war vertreten durch drei mehrsprachige zahnmedizinische Fachangestellte (arabisch, albanisch, englisch) und Frau Gelbke selbst. Auch Herr Dr. Gelbke schaute zwischen seinen anderen Patiententerminen vorbei. Den afghanischen Familien übersetzte zusätzlich eine spontan eingesprungene ehrenamtliche Übersetzerin.
Mit großem Demonstrationsgebiss und Riesenzahnbürste ging es zur Sache. Erst wurde den kleinen (und großen) Teilnehmern anschaulich die richtige Zahnputztechnik nach der KAI-Methode ( Kauflächen / Außenflächen / Innenflächen ) erklärt. Danach konnten sich die Kleinen eifrig am Modell ausprobieren, was sichtlich viel Vergnügen zu machen schien.
Bei allem Spaß wurde natürlich auch darauf hingewiesen, was besonders Kinderzähnen schaden kann, wie z.B. zu viel zuckerhaltige Lebensmittel oder mangelnde Zahnhygiene.
Als Erinnerung an den Nachmittag gab es für die kleinen Besucher Zahnputzsets (Becher/ Zahnbürste/ Zahnpasta), sowie für die Erwachsenen verschiedene Zahnpasta-Proben, damit zuhause das Gelernte noch besser umgesetzt werden kann.

Im Namen des NetzwerkHilfe ein großes Dankeschön an die Zahnarztpraxis Gelbke, die mit diesem Einsatz einen wertvollen Beitrag im Miteinander geleistet hat. Auch dem „Team Gesundheit“ danken wir für die Organisation gemeinsam mit den Gelbkes.