Aktuelles

Liebe Netzwerker,
aus dem ukrainisch-deutschen Team "Borschtsch & Bratwurst" hat sich ein umfangreiches Projekt - Der blinde Fleck - entwickelt. Los geht's am 5. Dezember, alle Details zu diesem Abend findet ihr in der beigefügten Einladung.

Einladung Vortrag


21.11.2022 Der Vorstand informiert

Liebe Mitglieder & Freunde

der 1. Advent naht, die Weihnachtsmärkte öffnen, Tannenduft und weihnachtliche Gerüche ziehen durchs Haus. Freuen wir uns auf die schöne Zeit die vor uns liegt, auch und gerade in Zeiten wie diesen! Der Krieg in der Ukraine, grausam und brutal, prägt unseren Alltag. Unsere Solidarität mit den Betroffenen und deren Unterstützung ist wichtig und notwendig.

Café & Mehr
Ein leckeres Frühstück, nette Leute und gute Gespräche sind der Garant für einen schönen Morgen. Du kennst jemanden, der alleine ist und Geselligkeit sucht? Dann lade ihn doch direkt zu uns ins „Haus im Horst“ ein. Bis zum 22.12.22 haben wir jeden Donnerstag von 9.30-11.30 Uhr geöffnet. Weitere Infos gibt es auf der Homepage: https://www.netzwerk-hilfe.net/aktuelles/cafe-mehr/

Borschtsch & Bratwurst
In geselliger Runde feierte das Team den Gewinn des Förderpreises. Bei Pfälzer Spezialitäten wurde gefachsimpelt und es flossen zahlreiche Ideen. Unsere ukrainischen Freunde waren nicht mehr zu bremsen. Wir starten sofort mit dem, was wir haben. Am 05.12.2022 um 18.00 Uhr findet der erste Vortragsabend für alle Netzwerker & Ukrainer statt. Einladung folgt.

Wunschbaum
Die Wunschbaumaktion läuft auf Hochtouren. Der Baum steht noch bis zum 01.12.22. Die Geschenke können bis zum 10.12.2022 im dm- Markt abgegeben werden.

Ukraine-Sprechstunde 
Jeden Montag trifft sich das Team von 12.00-13.00 Uhr und beantwortet Alltagsfragen oder gibt wertvolle Tipps. Einfach dort ein offenes Ohr zu haben, wo der Schuh drückt, ist für unsere ukrainischen Freunde sehr wichtig.

Sprachsalat
Lasst uns reden
Miteinander plaudern, einen Tee trinken und in lustiger Runde die Deutschkenntnisse aufbessern. Jede Woche freitags von 16.30-18.00 Uhr ist das Team vom Sprachsalat vor Ort.
Erste Schritte
Lernwillige, die zur Zeit an keinem offiziellen Sprachkurs teilnehmen können, verbessern dann ab 18.15 ihre Sprachkenntisse in kleiner Runde.
Gezielte Sprachvermttlung zur
Prüfungsvorbereitung im 1:1-Verhältnis läuft nach individueller Absprache.

Leseclub
Das Team vom Leseclub ist voll motiviert, die Arbeit mit den Kindern macht viel Spaß. 2 x die Woche sind die ehrenamtlichen Helfer in der Haidwaldschule aktiv. Neben dem Kennenlernen spannender Bücher wird auch getöpfert, gebastelt und gespielt.

Formulare & Papiere
Jeden Montag von 16.30-17.30 Uhr hilft das Team jedem, der Unterstützung braucht, nach vorheriger Anmeldung. Oft fehlt das Leseverständnis oder Anfragen vom Jobcenter werden nicht verstanden. Manchmal braucht es aber einfach auch die Ausfüllhilfe bei Anträgen für Lernmittel uvm.

Kleiderstube
Die Kleiderstube wird gerade in diesen Zeiten extrem gut besucht. Das Team meldet Rekordzahlen. Bettwäsche und Handtücher werden momentan nicht benötigt. Danke allen für die vielen Spenden! Weitere Infos: wie immer im Netzwerkkasten.

Praktikanten
2 Schüler der IGS Mutterstadt absolvieren gerade ein Praktikum im Netzwerk. Nach der Vorstellung unseres Vereins und der einzelnen Projekte lernen sie die Arbeit der Tafelfreunde und der Kleiderstube/Fahrradwerkstatt kennen. Zum Abschluss wird es ein Interview geben und eine Projektmappe erstellt.

Tafelfreunde
Verschiedene Aktionen zugunsten der Tafelfreunde haben stattgefunden.

Die Kita Wiesenhüpfer brachte einen prall gefüllten Bollerwagen mit haltbaren Lebensmitteln ins Jugendhaus.

Im Rathaus wurden Lebensmittel gesammelt auf Initiative des Seniorenbeirates.

Die Grünen verkauften gegen Spende Kuchen & Tee.

Die Tafelfreunde bedanken sich ganz herzlich bei allen, die dazu beitragen, dass wir die in soziale Notlage geratenen Bürger unserer VG unterstützen können.

Weitere Aktionen sind geplant. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Bleibt behütet und gesund.

Herzliche Grüße aus dem Vorstandsteam,

Beate Schmidt
1. Vorsitzende


Aktuelles

Wunscherfüller werden

Auch in diesem Jahr steht im dm Markt Maxdorf der Wunschbaum, bestückt mit vielen Wünschen.

Um den Bewohnerinnen und Bewohnern der beiden Lebenshilfehäuser ihren Weihnachtswunsch zu erfüllen, nehmen Sie sich gerne zwischen dem

17.11. und dem 01.12.22

einen Anhänger mit, kaufen das Geschenk und legen es, weihnachtlich verpackt mit dem sichtbar daran befestigten Wunschanhänger, bis10.12. unter den Baum bzw. auf den Schlitten.

Es soll den Wert von 20 € nicht überschreiten.
Die Geschenke werden dann im Rahmen einer Weihnachtsfeier in den Häusern überreicht.

Sie haben keine Zeit oder Gelegenheit ein Geschenk zu beschaffen? Wir übernehmen das gerne für Sie.

Mit einem selbstgewählten Betrag zugunsten unseres Spendenkontos DE45 5479 0000 0001 9797 36 Verwendungszweck „Wunscherfüller“ tragen Sie dazu bei, dass alle Wünsche in Erfüllung gehen. Die einzelnen Schritte finden Sie auch nochmal ausführlich auf dem Flyer neben dem Wunschbaum im dm Markt Maxdorf.

Text als PDF-Datei herunterladen


"Der blinde Fleck - Gespräche auf Augenhöhe"

Die deutsche Geschichtsschreibung, die deutsche Politik, wir Bürger und sogar die Helfer des Netzwerkes waren und sind teilweise noch unzureichend über die Ukraine informiert.

Aus der Idee, unsere ukrainischen Freunde zu fragen, ob sie nicht mit und für uns einen Vortrag über die Ukraine gestalten könnten, ist ein erster Prototyp entstanden und ein Konzept, wie man diesen Schatz weiterverbreiten kann.

Das Netzwerk hat sich darauf hin bei dem Föderprogramm des BundesInnenministeriums "MITEINANDER REDEN" Kontroversen führen - Vertrauen bilden, beworben und für die Jahre 2023-24 eine Zusage über die Fördersumme von 10.000 € erhalten.
Wir sind stolz auf diese Anerkennung und Unterstützung und freuen uns für unsere ukrainischen Freunde, dass sie mit diesem Projekt die Gelegenheit haben über ihr Land zu berichten und das eine oder andere Vorurteil zu berichtigen.
Die Themen reichen von der Geographie, bis zur Pop-Musik, von der Wirtschaft bis zum Borschtsch, beleuchten auch die Geschichte, aber lassen die aktuellen Geschehnisse aus. Es werden Vorträge und Diskussionsrunden sein - wobei wir auf die Frage "was gefällt in Deutschland?" besonders gespannt sind.

Wir werden in den nächsten Wochen in der Umsetzung fortfahren, die einzelnen Veranstaltungen bewerben und natürlich unseren Mitgliedern rechtzeitig Bescheid geben.

Der Vorstand


17.10.2022 Der Vorstand informiert.

Liebe Mitglieder und Freunde, unglaublich wie die Zeit rast: noch 10 Wochen bis Weihnachten. Das wird vor lauter Krisen und Problemen fast vergessen. Lasst uns positiv in die Zukunft schauen und dankbar sein für das, was wir haben. Jeder gibt sein Bestes, gemeinsam schaffen wir viel.

Mitgliederversammlung
Am 02.09.2022 fand unsere Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Fußgönheim statt. Hauptpunkte waren das Geschäftsjahr 2021, die Entlastung des alten Vorstandes sowie die anschließende Neuwahl. Dabei wurden ohne Gegenstimmen Beate Schmidt (1. Vors.), Beate Hauck (2. Vors.), Jutta v. Rabenau (Schatzmeisterin) und Dr. Rainer Bahnemann (Schriftführer) als neuer Gesamtvorstand gewählt. Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit mit euch.

Café & Mehr
Im März mussten wir dieses Format zugunsten des Ukraine-Treffs in die Schublade legen. In Zusammenarbeit mit dem Familienbüro und den Bürgerbusfahrern ist es jetzt endlich soweit. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Auftaktveranstaltung findet am 10.11.2022 statt. „Café & Mehr“ richtet sich vorrangig an Alleinstehende, Alleinerziehende, Senioren und neue Bürger in unserer Verbandsgemeinde. Angedacht ist ein lockeres Frühstück für Erwachsene mit guten Gesprächen immer donnerstags von 9.30 -11.30 Uhr im Haus im Horst. Das „Mehr“ können z.B. verschiedene Themenangebote sein. Du hast Lust, dich hier zu engagieren? Dann melde dich unter: 0173/4429917, oder Cafe@netzwerk-hilfe.net

Sprachsalat
“Lasst uns reden“ heißt dieses neue Projekt, das jeden Freitag um 17.00 Uhr im Haus im Horst stattfindet. Eingeladen sind alle Ukrainerinnen, die sich in lockerer Gesellschaft über Themen wie Essen, Trinken, Backen, Kochen, Einkaufen uvm. unterhalten und so ihre Deutschkenntnisse aufbessern möchten.

Ukraine-Treff
Der Ukraine-Treff findet momentan nicht mehr statt. Eine regelmäßige Sprechstunde montags von 12.00-13.00 Uhr wird in Zusammenarbeit mit dem Familienbüro angeboten.

Wunschbaumaktion
Auch in diesem Jahr werden beide Häuser der Lebenshilfe mit Weihnachtsgeschenken bedacht. Der Wunschbaum wird wieder im dm-Markt Maxdorf aufgestellt. Ziel ist es, allen Bewohnern ein Geschenk zu überreichen. Dafür werden gerade Anhänger gebastelt und Listen erstellt. Auch hier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Tafelfreunde
Erntedank - die Zeit danke zu sagen in unseren Kirchengemeinden. Herrliche Gemüse- und Obstspenden zierten während der Gottesdienste die Altarräume und kamen anschließend den Tafelfreunden zugute. So konnten wir am 04.10.2022 die Spenden und auch haltbare Lebensmittel direkt an unsere Kunden weitergeben. Ein großes Dankeschön allen, die uns so wunderbar unterstützt haben.

Durch eine großzügige FFP2-Maskenspende konnten wir auch dieses Jahr wieder Masken an unsere Kunden verteilen. 80 Päckchen wurden liebevoll gepackt und mit guten Wünschen weitergegeben. Vielen Dank allen Helfern und Spendern.

Weitere Aktionen verschiedener Gruppen sind geplant, wir halten euch auf dem Laufenden.

Zu guter letzt begrüßen wir Herrn Lukomski, den neuen Sozialarbeiter des Familienbüros der Caritas, und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit ihm. Schön, dass Frau Herrmann jetzt tatkräftige Unterstützung erhält. Unser Dank geht an die Verbandsgemeinde, die diese wichtige Arbeit möglich macht.

Kommt alle gut durch den Herbst, bleibt behütet und gesund.

Herzliche Grüße aus dem Vorstandsteam,
Beate Schmidt

 


Liebe Mitglieder und Freunde,

am Freitag, den 02.09.2022 fand unsere 6. ordentliche Mitgliederversammlung statt. Hauptpunkte waren das Geschäftsjahr 2021, die Entlastung des alten Vorstandes sowie die Neuwahl eines neuen Vorstandes.

Meine Hochachtung und mein Dank gilt allen, die sich in den letzten Jahren so für das Netzwerk eingesetzt haben, wie Beate Hauck in ihrem Bericht von 2021 so treffend feststellte. In Zeiten der Pandemie mussten wir unter extremen Voraussetzungen schwierige Situationen meistern. Schaut doch mal in das angehängte Protokoll um einen kleinen Überblick zu bekommen.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende: Beate Schmidt,
2. Vorsitzende: Beate Hauck,
Schatzmeisterin: Jutta von Rabenau,
Schriftführer: Dr. Rainer Bahnemann.

Die Ukraine-Krise hat gezeigt wie flexibel, unbürokratisch und spontan das Netzwerk sein kann. Gerade der Umgang miteinander, gegenseitiger Respekt und Toleranz sind wichtige Säulen unserer Netzwerkarbeit. Das ist gelebte Unterstützung mit viel Herz und gemeinsamer Einsatz für die gute Sache. Wir haben wiederholt bewiesen: Das Netzwerk kann Krise! Dafür sind wir u.a. bereits 2017 mit dem Brückenpreis, dem höchsten Ehrenamtspreis der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden und stellen es gerade in diesen Tagen wieder unter Beweis. Im Netzwerken liegt unsere Stärke.

Mein Dank geht an den Vorstand, den erweiterten Vorstand und noch viel weiter: nämlich an alle Netzwerker aus den Teams und Projekten, sowie den Kooperationspartnern und Freunden, die Unglaubliches in den letzten Wochen, Monaten und Jahren geleistet haben und jeden Tag leisten. Es würde die Mail sprengen, wenn ich jetzt alle Namen nennen würde. Sie alle sind da, wenn es brennt und unterstützen mit ihrer Gabe, Zeit und Freude am Helfen überall, wo Not am Mann oder Frau ist.

Daher sind wir bereit, uns auch weiterhin den Krisen der Zukunft zu stellen. Wir haben Ideen für neue Projekte, die in Vorbereitung sind (auch hier lohnt der Blick ins Protokoll). Falls ihr mehr Informationen möchtet, meldet euch einfach.

Herzliche Grüße aus dem Vorstand,
Beate Schmidt


Einladung zur Mitgliederversammlung des NetzwerkHilfe n.e.V.

Hiermit laden wir Sie herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung
am Freitag, 02.09.2022
um 18.00 h
im Bürgerhaus Fußgönheim, Hauptstraße 62, ein.

Download Tagesordnung


17.08.2022 - Der Vorstand informiert

Liebe Mitglieder und Freunde des Netzwerks,

die Hitze der letzten Wochen macht uns sehr zu schaffen. Der Klimawandel ist überall spürbar. Die Sommerferien haben Halbzeit und viele genießen die Erholung vom Alltag. Es tut gut, einfach mal die Seele baumeln zu lassen.  

Schillerschule
Bei der Kinder-helfen-Olympiade der Schillerschule in Fußgönheim kam die unglaubliche Summe von € 5.600,40 zusammen. In einer kleinen Feierstunde wurde dem NetzwerkHilfe die großzügige Spende zugunsten ukrainischer Familien in unserer Verbandsgemeinde übergeben. Die Kinder sangen mit Freude das Kinder-Helfen-Lied, berichteten von ihren Erlebnissen mit unseren ukrainischen Gästen und stellten viele Fragen. Selbstverständlich werden wir das Geld sinnvoll und verantwortungsbewusst einsetzen (z.B. für Lernmaterialien, Unterstützung mit Sprachkursen und Lebensmitteln u.v.m.).

Schulprojekte
Normalerweise wären wir in den Sommerferien wieder mit unserem Summer-School Projekt gestartet. Auf Bitten der Grundschulen werden wir dieses Projekt jedoch auf die Herbstferien verschieben. Nach der langen Lernphase von den Osterferien bis zu den Sommerferien brauchen die Kinder dringend freie Zeit und Abstand zur Schule. Diesen Gedanken haben wir gerne aufgegriffen und ein abwechslungsreiches Ferienprogramm mit tollen Ausflügen für verschiedene Zielgruppen zusammengestellt. Hierzu eingeladen sind bevorzugt diejenigen, die finanziell keinen Spielraum haben, um in Urlaub zu fahren. Erste Fahrten haben stattgefunden. Der Tierpark in Worms, die Weinkerwe in Forst und das Technik-Museum in Speyer standen auf dem Programm. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie schnell ein gutes Miteinander funktioniert und zwischenmenschliche Beziehungen aufgebaut werden. Dann spielen Sprachbarrieren plötzlich keine Rolle mehr und Lerninhalte können spielerisch vermittelt werden.

Schaschlik & Bratwurst
Dieses Team, das aus Ukrainerinnen und Netzwerkern besteht, bereitet fleißig eine Infoveranstaltung über Land und Leute vor. So werden Informationen zusammen getragen über ukrainische Geschichte, herausragende Persönlichkeiten, Popstars, Flaggen und vieles mehr.

Tafelfreunde
Ende Juli besuchte Bianca Staßen, die 1. Kreisbeigeordnete des Rhein-Pfalz-Kreises, das Team des Netzwerkes im Jugendhaus Maxdorf. Sie brachte haltbare Lebensmittel mit für unsere Kunden und packte kräftig mit an. Für den Blick hinter die Kulissen und viele wertvolle Informationen über die Tafelfreunde in Maxdorf war Frau Staßen sehr dankbar. Abschließend lobte sie die beeindruckende Organisation und Motivation der Ehrenamtlichen.

3 Kartons gefüllt mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln konnten die Tafelfreunde in der Kita Kirchenmäuse abholen. Wir nutzten die Gelegenheit, um mit den Kindern über die Arbeit der Tafelfreunde zu sprechen und viele Fragen zu beantworten. Ein dickes Dankeschön allen, die dies ermöglicht haben.

Aus aktuellem Anlass möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass wir keine Tafel(!) in Maxdorf haben. Der Name „Tafel“ ist rechtlich geschützt. Daher dürfen wir uns so nicht nennen! In diesem Punkt ist auch die Tafel in Ludwigshafen sehr sensibel. Der Name „Tafelfreunde“ sagt viel besser aus, wer wir sind: Freunde für Menschen in Not, die gemeinsam viel bewegen können.

DANKESCHÖN für euren Einsatz in den Teams und den Projekten, finanziell oder ….

Ohne Euch wäre das alles nicht möglich! Mit Herz für alle - das ist unser Motto. Dafür steht das NetzwerkHilfe.

Herzliche Grüße aus dem Netzwerk.
Euer Vorstand


Liebe Netzwerker,

wir laden euch herzlich ein:

Am Samstag, den 11.6.2022,

zur Aktion der Tafelfreunde "100 Tüten für die gute Sache".
Zwischen 10.00 h und 13.00 h gibt es frische Vitamine in Tüten. Salat, Radieschen, Lauchzwiebeln.
Wo: Hauptstraße 62, Maxdorf. Vor dem Laden von Herrn Yücel, ehemals Sattel.
Der gesamte Erlös kommt den Tafelfreunden zu Gute. Der gesunde bunte Salat euch.

Am Samstag, den 01.07.2022,

ab 17.00h zum "Vereinsmarkt" im Rahmen der 50-Jahrfeier der VG Maxdorf.
Wo: Auf dem Gelände der Feuerwehr Birkenheide
Das Netzwerk ist mit einem Stand, vielen Informationen und noch mehr gute Laune am Start.

Am Samstag, den 09.07.22 zum Helferfest

Ab 17:30 h wollen wir zusammen feiern. Mit leckerem Essen vom Grill und viel drumherum. Die Vegetarier kommen natürlich auch auf ihre Kosten. Nur Veganer sollten sich besser hier mal melden Nur Veganer sollten sich besser hier mal melden ; im Idealfall mit konkreten Vorschlägen.
Kommt gerne mit euren PartnerInnen. Bitte gebt die Einladung unbedingt auch in euren Gruppen weiter, denn wir möchten mit allen Helfern feiern, die in den letzten Monaten so viel Zeit und Herzblut in die vielen Aktionen gesteckt haben.
Wo: Haus im Horst, Im Horst 16, Maxdorf

Am 02.09.2022

zu unserer Mitgliederversammlung. Einzelheiten und Tagesordnung folgen natürlich. Daher: Save the Date.

Viele Grüße aus dem Netzwerk


Leitfaden für die Verbandsgemeinde Maxdorf auf ukrainisch

Der Leitfaden für die erste Orientierung in der Verbandsgemeinde Maxdorf ist jetzt auch auf ukrainisch verfügbar.

Leitfaden ukrainisch als PDF herunterladen

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte für diesen Leitfaden wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Das NetzwerkHilfe übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen.

Leitfaden für die Verbandsgemeinde Maxdorf

Leitfaden für die erste Orientierung in der Verbandsgemeinde Maxdorf

Leitfaden als PDF herunterladen

Disclaimer: Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte für diesen Leitfaden wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Das NetzwerkHilfe übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen.


Liebe Netzwerker,
wir freuen uns am 4. Mai auf einen Abend mit regem Austausch über die Situation der Schutzsuchenden in unserer Nachbarschaft und die konkreten Themen, die daraus resultieren. Und natürlich auf viele TeilnehmerInnen, die sich informieren möchten.
Einzelheiten findet ihr in der beigefügten PDF-Datei.
Herzliche Grüße aus dem Netzwerk

Einladung als PDF herunterladen


Absage des Termins der Mitgliederversammlung 8. April 2022

Der Erweiterte Vorstand hat sich vor dem Hintergrund des unvermindert starken Infektionsgeschehen dazu entschieden, die diesjährige Mitgliederversammlung am 8.April 2022 nicht stattfinden zu lassen.
Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.


Ukraine: Unterstützung für Geflüchtete

Das NetzwerkHilfe ist derzeit ankommenden Geflüchteten in verschiedenen Bereichen persönlich und im Rahmen der Organisation behilflich.

Diese Hilfe und was in den nächsten Wochen und Monaten benötigt wird, soll bis Ende der Woche mit der zuständigen Verbandsgemeinde Maxdorf abgesprochen und koordiniert werden.

Mit Beginn der nächsten Woche werden wir an dieser Stelle über

- das weitere Vorgehen
- die weiteren Hilfsangebote
- die Ansprechpartner und Verantwortlichen
- und Möglichkeiten der Unterstützung

informieren.

Mit Zuweisungen nach dem Königsteiner Schlüssel ist in den nächsten Wochen zu rechnen. Derzeit sind bis auf eine Familie, geflüchtete Ukrainer auf privater Basis in Maxdorf untergebracht. Für beide Gruppen, zugewiesene und privat untergebrachte Personen und Familien, sowie deren „private Betreuer“, werden wir Angebote, Informationen und Ansprechpartner, gemeinsam mit der Verbandsgemeinde und weiteren Partner installieren und hier kommunizieren.

Auch wenn es drängt, bitten wir um diesen Moment Geduld.
Mit den besten Grüßen

Der Vorstand


Einladung zur Mitgliederversammlung der NetzwerkHilfe neV

Hiermit laden wir Sie herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, 08.04.2022, um 18.00 h in das Bürgerhaus Fußgönheim, Hauptstraße 62, ein.

Tagesordnung (PDF)


03. Dezember 2021
Die Kleiderstube und Fahrradwerkstatt sind im Dezember aufgrund der hohen Inzidenzen geschlossen. In dringenden oder wichtigen Fällen kann jedoch ein individueller Termin vereinbart werden.
Kontakt: kleiderstube.lambsheim@netzwerk-hilfe.net


22.11.2021 - Aktion Wunschbaum des NetzwerkHilfe


22.10.2021 - Kleiderstube Lambsheim

Wir haben Platz geschaffen und können wieder Kleidung annehmen. Am Donnerstag, 11.11. nehmen wir von 17-18 Uhr Kleiderspenden entgegen.
Neben Winterkleidung brauchen wir vor allem Bettwäsche, Handtücher und Schuhe.
Die Kleiderstube und Fahrradwerkstatt sind am 2. und 4. Dienstag des Monats von 15-16:30 Uhr geöffnet.
Die nächsten Termine sind 9. und 23. November.

Kontakt: kleiderstube.lambsheim@netzwerk-hilfe.net


Liebe Mitglieder,

am 03.09.2021 wurde in der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt, den wir hier kurz vorstellen möchten:

1. Vorsitzende
Beate Schmidt, 56 Jahre alt, seit 29 Jahren in Maxdorf, verheiratet, 2 Kinder. Seit 6 Jahren im NetzwerkHilfe aktiv. Frühere Aufgaben im Netzwerk: Welcome & Mentoren Team. Aktuell aktiv bei den Tafelfreunden & bei Schulprojekten. Mit viel Freude und großem Herz möchte ich weiter mitarbeiten und gestalten.

2. Vorsitzender
Edgar Hiersekorn, 58 Jahre, seit 5 Jahren in der Flüchtlingshilfe in Lambsheim aktiv (Kleiderstube, Fahrradwerkstatt, Tafel). Vor 2 Jahren wurden die Kleiderstube Lambsheim und die Fahrradwerkstatt Teil des NetzwerkHilfe, und ich freue mich, bei den vielfältigen anderen Aufgaben des Netzwerks mitzuarbeiten.

Schatzmeisterin
Jutta v. Rabenau, Jahrgang 1961, wohnhaft in Maxdorf, verheiratet, 3 Kinder. Seit letztem Jahr bin ich bei den Tafelfreunden aktiv und möchte mich zukünftig auch in das eine oder andere Schulprojekt einbringen. Da ich die Arbeit des Netzwerkes sehr schätze und es gerne mit Zahlen zu tun habe, habe ich die Aufgabe als Schatzmeisterin gerne übernommen.

Schriftführerin
Mein Name ist Ulrike Mertsch, ich bin 66 Jahre alt und lebe seit 1991 in Maxdorf. Nach dem Tod meines Mannes, engagiere ich mich seit Ende 2016 beim Netzwerk Hilfe. Zunächst als Mentorin 2 syrischer Familien. Seither wirke ich in versch. Projekten mit. Als Lesedame im Leseclub in der Haidwaldschule bin ich mit viel Freude dabei. Die Position als Schriftführerin habe ich gerne übernommen. Ich habe viele nette und interessante Menschen im und durch das NetzwerkHilfe kennengelernt und es macht mir viel Freude mich in unserem Dorf ehrenamtlich zu engagieren.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei dem „alten“ Vorstand: Beate Hauck, Gerlinde Leidenberger, Heiko Beckmann, Sylvia Golfier und Rainer Bahnemann für die beeindruckende Arbeit der letzten 6 Jahre - immer mit viel Engagement und Herz.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Euch!

Herzliche Grüße - Euer Vorstand

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 03.09.2021  (0,3 MB)

Satzung September 2021 (0,4 MB)


Mitgliederversammlung NetzwerkHilfe: Nach mehreren Corona-bedingten Verschiebungen war am Freitag, den 03. September, endlich eine ordentliche Mitgliederversammlung möglich. Hauptpunkte, der Bericht, die Entlastung und Verabschiedung des alten Vorstandes sowie die anschließende Neuwahl.

Dabei wurden ohne Gegenstimmen Beate Schmidt (1. Vors.), Edgar Hiersekorn (2. Vors.), Jutta v. Rabenau (Finanzen) und Ulrike Mertsch (Schriftführerin) als neuer Gesamtvorstand gewählt. Frau Schmidt betonte, dass mit dem Abklingen der Pandemie, die Themen Einsamkeit, Altersarmut, Unterstützung der Kinder, „Die Tafelfreunde“ und die Integration neu bewertet und verstärkt angegangen werden müssen. Wir gratulieren herzlichst und wünschen dem Vorstand viel Erfolg.


Die Kleiderstube und Fahrradwerkstatt öffnen nach den Pfingstferien wieder, soweit die Corona 7-Tage Inzidenz unter 50 bleibt.

Öffnungszeiten:

  • Kleiderstube: 15 - 17 Uhr
  • Fahrradwerkstatt: 16 - 18 Uhr

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat an folgenden Terminen:

8. Juni
22. Juni
13. Juli
27. Juli

Die Kleiderstube befindet sich im Maulbeerweg 1 in Lambsheim.


24.03.2021
Die Fahrradscheune hat die Arbeit wieder aufgenommen.

Alle Kunden müssen sich für einen Termin anmelden. Dies geht per Eintrag am Tor der Scheune oder online über Facebook in der Gruppe „Fahrradscheune“.


25.11.2020
Aktion "Wunschbaum" des NetzwerkHilfe Maxdorf

Wunscherfüller werden

Auch in diesem Jahr möchten wir den BewohnerInnen des Hiemenz-Hauses der Lebenshilfe mit der Erfüllung von kleinen Wünschen eine Freude machen.

Dazu startet ab morgen, 26.11.20, unsere Aktion „Wunscherfüller“ im dm-Markt Maxdorf.
Dort wird bis 7. Dezember ein liebevoll geschmückter Baum mit den Wünschen der Bewohner stehen.
Wunsch aussuchen, Geschenk besorgen, Paket mit Anhänger unter den Baum legen.
Da vielleicht Einigen das Besorgen von Geschenken zur Zeit nicht leicht fällt gibt es auch die Möglichkeit, einen Geldbetrag zu überweisen. Wir übernehmen dann den Rest. Auch solche Geschenkanhänger findet ihr am Baum.Niemand soll leer ausgehen!

Die Details findet ihr nochmal ausführlich im beigefügten Flyer, der auch im dm ausliegt.
Bitte helft mit, dass die Aktion auch unter den diesjährigen besonderen Umständen ein Erfolg werden kann.
Die Geschenke werden dann später im Markt an VertreterInnen der Lebenshilfe übergeben, die sie dann in einem festlichen Rahmen an die Bewohner weitergeben.

Das „Wunschbaumteam“

Zur größeren Ansicht bitte anklicken:

Flyer 1 (JPG) :

Flyer 2 (JPG) :

Wunschbaum:

 

 


16.11.2020 "NetzwerkHilfe wählt neuen kommissarischen Vorstand"

Auf einer ordentlichen Sitzung des Erweiterten Vorstandes des NetzwerkHilfe Maxdorf, wurde am 16. November satzungsgemäß ein kommissarischer Vorstand für die nächsten sechs Monate gewählt. Der noch amtierende Vorstand (Gerlinde Leidenberger, Sylvia Golfier, Heiko Beckmann, Dr. Rainer Bahnemann) war zum 01. Juli des Jahres aus persönlichen Gründen zurückgetreten und hatte die Vereinsgeschäfte bis zur Wahl eines neuen Vorstandes weitergeführt.

Der neue kommissarische Vorstand besteht aus Beate Hauck (1.Vorsitzende), Edgar Hiersekorn (2.Vorsitzender), Ulrike Mertsch (Schriftführerin) und Jutta von Rabenau (Finanzen). Der kommissarische Vorstand übernimmt mit dem Tag seiner Wahl die Vereinsgeschäfte. Er wurde auf der Sitzung des Erweiterten Vorstandes einstimmig gewählt.
Der alte Vorstand bedankte sich für die großartige Zusammenarbeit im Netzwerk und wünschte dem kommissarischen Vorstand viel Glück, Erfolg und Spaß und wird den kommissarischen Vorstand und das Netzwerk auch weiterhin tatkräftig unterstützen.
Bei der nächstmöglichen, ordentlichen Mitgliederversammlung im Jahr 2021 werden die zurückliegenden Geschäftsjahre 2019 und 2020 berichtet und satzungsgemäß ein neuer Vorstand durch die Mitglieder des Netzwerkes gewählt.

gez
Der Vorstand NetzwerkHilfe

Text als PDF (0,2MB)


NetzwerkHilfe Maxdorf neV - die für den 06.11.20 in der Mehrzweckhalle Fußgönheim vorgesehene ordentliche Mitgliederversammlung wird hiermit abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
Der Vorstand
 

Einladung zur 5. Ordentlichen Mitgliederversammlung des NetzwerkHilfe Maxdorf n.e.V.

Die Mitgliederversammlung findet statt:
am: 06.11.2020
um: 18:00 Uhr
in der: Mehrzweckhalle Fußgönheim, Jahnstraße 4

Liebe Mitglieder und Freunde des Netzwerkes, wir führen, wie mehrfach angekündigt, zum obigen Zeitpunkt unsere 5. Ordentliche Mitgliederversammlung durch.

Ursprünglich war sie für Februar/März des Jahres geplant und wurde auf Grund des Pandemiegeschehens und des zwischenzeitlichen Rücktritts des Vorstandes mehrfach verschoben. So hat Covid 19 nicht nur die Arbeit des Netzwerkes im Täglichen verändert, sondern bereits jetzt Einfluss auf die zukünftigen Projekte. Der neue Vorstand wird diese Entwicklung erfolgreich begleiten. Er braucht dabei jedoch Eure Unterstützung und Euer Vertrauen für die kommenden Aufgaben. Dafür wäre ein zahlreiches Erscheinen und eine konstruktive Sitzung ein guter Start.

Um diesen Start in Zeiten von Corona zu ermöglichen, findet die Sitzung in der Mehrzweckhalle Fußgönheim statt, eine Halle, die durch ihre Größe und gute Belüftbarkeit alle Voraussetzungen für eine sichere Veranstaltung gewährleistet. Wir werden selbstverständlich die Abstandsregeln, Desinfektionsmöglichkeiten, regelmäßige Lüftung, die Erfassung der Teilnehmer und das Tragen von Masken organisieren und setzen zusätzlich zwei Luftreinigungsgeräte mit Hepa-Filter ein.

Die Halle wird ab 17:30 Uhr geöffnet sein. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und die Möglichkeit den Alten Danke und den Neuen Willkommen zu sagen.

Der Vorstand

Tagesordnung Satzungsänderung Einladung (PDF)


20.10.2020 - Tafelspenden

Mit Hilfe einer Spende der Firma Amazon über 1.000€ , sowie mehrfach anonymer, finanzieller Unterstützung von Menschen aus der Verbandsgemeinde, konnten wir die Ausgabe während der "tafellosen Zeit" im Mai aufrecht erhalten und Lebensmittelpakete an Bedürftige weitergeben.

Danke allen Helfer und Spender


11.10.2020 - Info von der Tafelausgabe

In Kürze stellen wir hier unser neues Verteilsystem mit den aktuellen Terminen vor, welches den erforderlichen Maßnahmen zur aktuellen Situation während der Corona Krise angepasst ist.


1000 Masken

1.000 - in Worten Tausend - ist eine große Zahl So viele Alltagsmasken haben die NäherInnen des Netzwerks bisher hergestellt. Bei Beginn der Aktion haben wir damit absolut nicht gerechnet. Über 700 Masken für Erwachsene und für Kinder wurden in der Zeit der knappen Verfügbarkeit unter Hochdruck hergestellt und ausgegeben. Nachdem sich die Lage entspannt hat, habe wir dann entspannt weitergenäht. Trotz aufkommender Zweifel, ob das Thema weiterhin aktuell bleibt. Weiterlesen...


Lebensmittelverteilung in Coronazeiten

Auch bei der Lebensmittelverteilung ging Corona nicht spurlos vorüber. Die "Tafel" wurden  mit wesentlich weniger Ware beliefert und aus organisatorischen Gründen mussten wir in dieser Zeit von Frankenthal  zur Ludwigshafener Tafel wechseln. Deshalb waren wir einen Monat Tafel-los. Dank großzügiger Geldspenden von Privatpersonen und dem NetzwerkHilfe konnten wir eine Notversorgung für Risikopersonen aufrecht erhalten.
Ein herzliches Danke / Vergelt's Gott dafür.
Aufgrund einer Privatinitiative von H. Peter Ditscher erhielten wir von der Fa. Amazon Gutscheine in Höhe von 1000€. In Form eines Lebensmittelpaketes  wurde alles  an bedürftige Menschen verteilt.

Allen, die in dieser außergewöhnlichen Zeit mitgeholfen haben: Netzwerker, Seniorenbeirat, Bürgerbusfahrer, Verwaltung  sowie vielen ehrenamtlichen Mithelfern gilt unser Respekt, Anerkennung und Dank.

Es ist gelungen eine Netzwerk von Helfern für Bedürftige in kurzer Zeit in Gang zu setzen.


+ Öffnungszeiten Kleiderstube Lambsheim im 1. Halbjahr 2020

Öffnungszeiten Kleiderstube
KleiderverkaufKleiderannahme
14. Januar16. Januar
28. Januar30. Januar
11. Februar13. Februar
25. Februar27. Februar
10. März12. März
24. März26. März
Osterferien - keine VerkaufOsterferien - keine Annahme
28. April30. April
12. Mai14. Mai
26. Mai28. Mai
09. JuniFronleichnam - keine Annahme
23. Juni25. Juni
Sommerpause im JuliSommerpause im Juli

 Download als PDF