Transparenz ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir verpflichten uns die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

1 Name, Sitz, Anschrift, Gründungsjahr

NetzwerkHilfe Maxdorf n.e.V.
Hauptstraße 79
67133 Maxdorf

Gegründet im Juli 2016

2 Satzung - Ziele - Zielerreichung

NetzwerkHilfe – unsere Ziele!
Unser Ziel ist es, im Verein, im Umgang in der Gemeinde und insbesondere mit Mitbürgern, die es alleine schwerer haben, ein Miteinander zu leben, das von Respekt, Zugewandtheit und Freundlichkeit geprägt ist. Wir arbeiten wie eine Hilfsorganisation, meinen aber, dass Hilfsbereitschaft nur ein Teil einer lebenswerten Gemeinschaft und Gemeinde ist, in der man gerne lebt und füreinander da ist.

Satzung § 2: „Zweck des Vereins … ist die Förderung der Hilfe für in Not befindliche Bürger der Verbandsgemeinde…“ (s. Satzung (PDF) )
Der Verein ist selbstlos tätig, verfolgt keinen wirtschaftlichen Zweck, Mitglieder erhalten keinerlei Zuwendungen und wir legen Wert darauf, überparteilich und überkonfessionell zu sein. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei

4 Name und Funktionen der Entscheidungsträger

1. Vorsitzende/rRainerBahnemannbahnemann@gmx.de
2. Vorsitzende/rSylviaGolfiersylvia.golfier@vg-maxdorf.de
Schatzmeister*inGerlindeLeidenbergergerlinde.leidenberger@netzwerk-hilfe.net
Schriftführer*inHeikoBeckmannheiko.beckmann@vg-maxdorf.de
Rechnungsprüfer*inMarie-ClairePetersmarie-claire.peters@netzwerk-hilfe.net
Rechnungsprüfer*inBeateHauckBeate.Hauck@netzwerk-hilfe.net
Stellvertretende/r Vorsitzende*rAnneBrockmannanne.brockmann@netzwerk-hilfe.net
Stellvertretende/r Vorsitzende*rRenéBreierrene.breier@vg-maxdorf.de

5 Bericht über die Tätigkeiten

6 Personalstruktur

Das NetzwerkHilfe rekrutiert sich ausschließlich aus ehrenamtlichen Helfern. ( keine hauptberuflichen Arbeitnehmer*innen , Honorarkräfte, geringfügige Beschäftigte, Zivildienstleistende, Freiwilligendienstleistende )

Die ehrenamtliche Mitarbeit der 114 Mitglieder des Vereins variiert stark. Einige Mitglieder beteiligen sich 1-2 im Jahr an Aktionen, andere arbeiten nahezu Vollzeit.

Satzungsgemäß ist der Bürgermeister der Verbandsgemeinde auch gleichzeitig Mitglied im Beirat.

Mitglieder im Netzwerk sind zu ca. 50% Mitglied im Verein NetzwerkHilfe Maxdorf.
Alle anderen Helfer sind  unabhängig oder über Kooperationspartner mit dem Netzwerk verbunden.

7/8 Mittelherkunft / Mittelverwendung

Gewinn- Verlustrechnung

Die Summe der Finanzkonten betrug Anfang 2017 7.850,91 €, zum Ende des Jahres 7.526,94 €. Einnahmen und Ausgaben halten sich damit in etwa die Waage.
Der Verein finanziert sich zum einen aus dem jährlichen Zuschuss der Verbandsgemeinde in Höhe von 2.500,00 €, zum anderen aus Spenden. Diese teilen sich auf in Geldspenden 4.400,00 € und Sachspenden 2.800,00 €.
Von diesen 2.800,00 € entfällt der größte Teil auf Fahrtkosten, die unsere Mitglieder für die Betreuung von Hilfebedürftigen ausgegeben haben. Rund 600,00 € wurden in Form von Getränken und Büromaterial gespendet. Die dritte Position auf der Einnahmenseite ist das Preisgeld für den erhaltenen Brückenpreis in Höhe von 1.000,00 €.
Sind die Ausgaben des Ideellen Bereichs zum großen Teil durch den Zuschuss der Gemeinde gedeckt, so müssen die Ausgaben des Zweckbetriebes in Höhe von rund 4.800,00 € allein durch Spenden-Einnahmen bezahlt werden.
Der größte Posten der Ausgaben des Zweckbetriebes sind Kosten für Veranstaltungen, nämlich Kinderfest, Herbstfest, Helferfest, Brückenpreis-Feier und die Podiumsdiskussion in Höhe von insgesamt 2.200,00 €.
Weiterhin wurden ausgegeben: Team Gesundheit 860,00 € (MIMI, Notfallboxen) Team Diakonie 560,00 € (Transportwagen Tafel) Schulen und Kitas 620,00 € (Feriensprachkurs) Software f.Leihlaptops 210,00 € (dagegen Einn. 345 €) Zu den Ausgaben des Ideellen Bereichs zählen Porto, Software, Büromaterial, Flyer und die Kosten der Mitgliederversammlung. Weitere Informationen sind dem Kassenbericht, bzw. der Einnahme- und Überschussrechnung zu entnehmen.

Download:

Vermögensübersicht (PDF 0,2 MB) 

9 Gesellschaftliche Verbundenheit

Es besteht keine Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten.

Die Kooperation mit Partnerorganisationen ist rein ideeller/strategischer Natur.

Kooperationspartner:
TSG Maxdorf, Christuskirche Maxdorf, Seniorenbeirat, Lise-Meitner-Gymnasium Maxdorf, Gesangsverein BASF-Siedlung, Jugendhaus Maxdorf.

10 Zuwendungen

Juristischen Personen
Das NetzwerkHilfe erhält jährlich von der Verbandsgemeinde Maxdorf einen Zuschuss zu den Geschäftskosten in Höhe von 2500,- €

Natürlichen Personen
Das NetzwerkHilfe erhält keine regelmäßigen, finanziellen oder geldwerten Transfers.

Der größte Einzelbetrag im Geschäftsjahr 2017 resultiert aus dem Preisgeld ( 1000,- € ) der Staatskanzlei des Landes Rheinland-Pfalz für den Brückenpreis 2017